Unabhängige Ombudsstelle

Die Studierenden der Staatlichen Hochschule für Musik (HfM) Trossingen haben im Fall von Konflikten, die in Zusammenhang mit ihrem Studium stehen, die Möglichkeit Ombudsmann Marek W. Zalarski als neutralen Konfliktberater zu sprechen. Diese Beratung ist für die Studierenden der HfM kostenlos.

Ein Musiksaal mit einer großen Fensterfront. Stühle, Instrumente und Notenständer liegen umgeworfen auf dem Boden. Draußen gibt es ein Gewitter

Als Ombudsmann unterstütze ich Sie dabei, sich Klarheit über die Problemsituation zu verschaffen und mögliche Lösungsoptionen zu erarbeiten. In geeigneten Fällen stehe ich beiden Konfliktparteien als neutraler Vermittler zur Seite.

Meine Tätigkeit folgt neben der bereits genannten Neutralität diesen weiteren Grundsätzen:

Unabhängigkeit: Als externe Ombudsperson werde ich von der Hochschule beauftragt, bin aber gegenüber der Hochschule nicht weisungsgebunden oder auskunftspflichtig.

Verschwiegenheit: Ohne Zustimmung der zu beratenden Personen werden keine Informationen weitergegeben, die im Rahmen meiner Tätigkeit als Ombudsperson bekannt geworden sind. D. h. es wird keine Auskunft darüber gegeben, wer an der Beratung teilgenommen hat, und es werden keine Auskünfte zum Gegenstand der Beratung gegeben. Auf Wunsch der Hochschule verfasse ich einen Tätigkeitsbericht, darin werden keine Angaben gemacht, die Rückschlüsse auf die Identität der Beteiligten zulassen.

Informiertheit der Konfliktparteien: Um eine faire Lösung zu finden, benötigen die betroffenen Parteien alle nötigen Informationen bezüglich des vorliegenden Sachverhalts. Bei fehlenden Informationen unterstütze ich Sie dabei, Wege zu finden, sich diese Informationen zu beschaffen.

Eigenverantwortlichkeit der Konfliktparteien: Die Konfliktparteien sind für die Erarbeitung der Lösung selbst zuständig. Auf Wunsch der Parteien kann ich eine Empfehlung aussprechen, diese ist jedoch nicht verbindlich.